”Tell me and I’ll forget, show me and I might remember, involve me and I’ll understand.”

(Benjamin Franklin, 1706-1790)

Multisensuale Erlebnisgestaltung für eine nachhaltige Customer Experience

Die Schaffung ganzheitlicher Kundenerlebnisse über alle Kundenkontaktpunkte steht sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis zunehmend im Mittelpunkt der Betrachtung und ist inzwischen ein aktuelles Thema von hoher Relevanz. Die simultane Ansprache der Sinne rückt im Rahmen der Erlebniskommunikation immer mehr in den Fokus von Überlegungen.

 

Marken- und Erlebnisbotschaften werden aktuell oft nur mono- oder duosensual kommuniziert, d. h. meist über den Seh- und Hörsinn. Hierdurch wird viel Potenzial nicht ausgeschöpft, da eine Ansprache und Abstimmung aller fünf Sinnesorgane eine tiefere Erlebnisverankerung beim Kunden bewirkt. Der Mensch denkt und entscheidet überwiegend emotional. Es gilt, die sensorischen Codes der zu vermittelnden Erlebnisqualitäten des eigenen Unternehmens zu entschlüsseln und dem Kunden diese über „eine überwältigende, erinnerungswürdige, unterhaltsame und insgesamt positive Erfahrung zu vermitteln“ (Wiedmann, 2012, S. 339).

Meine Forschungsarbeit: Multisensuale Gestaltungsansätze in Erlebniswelten -Entwicklung und empirische Überprüfung eines Messkonzepts

Zentrales Ziel und Forschungsaufgabe meiner Masterarbeit war es, ein ganzheitliches Messkonzept für multisensuale Gestaltungsansätze in Erlebniswelten zu entwickeln. Hierfür wurde ein 15- Schritte Konzept erarbeitet, welches im Rahmen einer umfassenden empirischen Untersuchung am Beispiel des Erlebnis-Zoos Hannover durchgeführt wurde.

 

Insgesamt stellt Sensploration einen innovativen wissenschaftlich fundierten Ansatz für die erlebnisorientierte Unternehmenskommunikation dar. Er ermöglicht Unternehmen eine bessere Differenzierung im Wettbewerb. Durch das Konzept haben sie die Möglichkeit festzustellen, ob und zu welchen Grad multisensuale Kundenerwartungen erfüllt werden. Durch die Optimierung vorhandener und die Schaffung zusätzlicher intensiver Kundenerlebnisse kann der Kunden nachhaltig beeindruckt werden. 

Mehrwerte

+ Strukturierung von Elementen multisensualer Gestaltungsansätze

+ Berücksichtigung unternehmensspezifischer Präferenzen 

+ Ermittlung der Kundenerwartungen an ein spezielles Erlebnis

+ multisensuale Customer Journey Map

+ Quantifizierbarkeit von Multisensualität durch das neu entwickelte 

   Bewertungssystem der S-scores 

+ qualitatives & quantitatives Sinnesprofil eines Unternehmens

+ konkrete Handlungsempfehlungen 

 


Wünschen auch Sie eine fokussierte Betrachtung der Sinneswahrnehmungen für Ihr Unternehmen?

In wieweit passen Ihre multisensualen Gestaltungsansätze zu den Erwartungen Ihrer Kunden?

Mit meinem 15-Schritte-Konzept erforsche und verbessere ich Ihre multisensuale Erlebniswelt.

 

Ziel ist es, ein einheitliches geschlossenes Konzept zu entwickeln, in dem alle Sinne aufeinander abgestimmt sind und so dem Kunden ein intensiveres Erleben Ihrer Marke ermöglicht wird. Ich stelle mit meinem Beratungskonzept Sensploration ein ganzheitliches Messsystem auf und erstelle ein Sinnesprofil Ihres Unternehmens, auf dessen Basis Positionierungs- und Konkurrenzanalysen vorgenommen werden können. Durch einen Soll-Ist-Vergleich der multisensualen Elemente, werden konkrete Handlungsempfehlungen für Sie abgeleitet.

 

Bei Interesse melden Sie sich sehr gerne bei mir: 

Sarah Stelzner

sensploration@gmx.de